Ein langes Wochenende in der Schweiz

verbrachten Masamba und ich bei Christa und Heinz, die Besitzer von der schönen, vierjährigen Farahani Chameena, ehemalig die kleine Frau orange. Für Masamba war es ein Trainingswochenende mit vielen Ereignissen und Eindrücken. Und für mich die große Freude Christa und Heinz wiederzusehen und vor allem Chameena. Es war, als würde die junge Eshe vor mir stehen, Chameena sieht ihrer Mama unglaublich ähnlich. Diese Mimik…. 🙂 Masamba hat die sehr lange Anreise, bedingt durch Staus und schlechtes Wetter völlig relaxt gemeistert. Ein schöner Spaziergang mit seiner neuen Freundin hat ihn sicher entschädigt und jede Menge Kauknochen 🙂 Und dann ging es los: Lift fahren…“ach nein, ich nehme die Treppe..oder doch? na gut, dann den Lift!“ Dann wollte er schauen, was Chameena zu fressen bekam, ok das wurde geahndet…QUIETSCH!!! ja und dann war da der Kater. Er ist durch Chameena Hunde gewöhnt, Masamba fand ihn sehr interessant, hat sich aber etwas geärgert, dass sich der Kater nicht aus der Reserve locken ließ 🙂 Unsere Nächte verbrachten wir idyllisch und absolut ruhig in dem Wochenendhäuschen von Christa und Heinz.

Am Samstag war Hundeschule angesagt, es hat wie verrückt geregnet! Aber egal! Spannend für Masamba, weil er noch keine Hundeschule besucht hat. Dort waren 10 Hunde, gefühlt 10 verschiedene Rassen 🙂 unterschiedlich alt. Alle liefen frei. Zwei Trainerinnen übten mit uns verschiedene Parcours zu durchlaufen. Es war faszinierend wie die Hunde die Aufgaben lösten und auch Klein- Masamba hat super mitgemacht. Ich habe im Kreis gestrahlt 🙂 Am Sonntag besuchten wir einen Tierpark und gingen in einem Gebiet spazieren, wo es von Joggern, Radfahrern, frei laufenden Hunden, Kindern, Walkern nur so wimmelte. Masamba wurde mittlerweile von Chameena beschützt und durfte ohne ihre Zustimmung nicht mit anderen Hunden spielen. Die Zustimmung gab es mal grundsätzlich nicht 🙂 Er gehorchte, auch wenn Chameena an der Leine war und nicht eingreifen konnte. Er ignorierte die anderen Hunde. Das hat mich sehr beeindruckt. Es waren ereignisreiche Tage für uns beide, gerne wäre ich noch länger geblieben. Ich sage DANKE an Christa und Heinz für eure liebevolle Fürsorge und Gastfreundschaft, es war sehr schön bei euch!

Heinz mit Chameena
ein aufmerksamer Masamba
Chameena und Masamba
Masamba auf dem Weg zur Christa
müde Krieger
typische Schlafposition von dem jungen Herrn 🙂
Bille

Bille

Menü schließen